Dehäm

Morlautern – erste urkundliche Nennung:

Morlautern wurde 1215 von Friedrich II (HRR) erstmalig urkundlich erwähnt.
Als „Hof mit Wald in Morluter“ gehörte der Ort zum Besitz des Prämonstratenserklosters in Kaiserslautern.

Die Morlautrer Hewwelritscher feiern also 800 Johr Morlautre!

Zum Programm des Festwochenende

Hewwelritscher = Utzname der Morlauterer.
Ganz gut beschrieben auf der pfälzischen Wikipedia Seite:  http://pfl.wikipedia.org/wiki/Morlautre

Zitat: Die Morlautrer sinn die Hewwelritscher. Weil se owwe uffem Hewwel wohne unn im Summer gern de Hewwel runner uff die Wesch rutschen, nennt mer se die Hewwelritscher.

Morlautern
Morlautern – Blick vom kath. Kirchenturm

Der Ortsname:

Das Wort „Moorlautern“ läßt sich in zwei Bestandteile zerlegen. “Mor” kommt wohl aus dem niederdeutschen Wort: muor, mor – und bedeutet ebenso wie das hochdeutsche Wort: Moor, Morast, Sumpf, wie es im Hagelgrundtal, der ersten Ansiedlung Morlauterns, vorhanden war. Im zweiten Bestandteil “Lautern” kommt wohl aus der älteren Bezeichnung “Lutehara” – Lutra – Lauter zustande, was klares, fließendes, lauteres Wasser bedeutet.

So wurde der Name unseres Ortes im Laufe der Zeit mit Morluter, Morlutra, Moorlautern, Mohrlautern und schließlich Morlautern bezeichnet.

Mehr zur Historie Morlauterns ->