Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/37/d219071502/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/lightbox-gallery/lightbox-gallery.php on line 570

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/37/d219071502/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/lightbox-gallery/lightbox-gallery.php on line 570

Pfälzer Abend 2017


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/37/d219071502/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/lightbox-gallery/lightbox-gallery.php on line 570

Ausverkauftes Haus beim Pfälzer Abend der beiden kirchlichen Fördervereine Morlauterns im Pfarrheim.
Leckeres Essen und ein abwechslungsreiches Programm sorgten für einen gemütlichen Abend.Nachdem die beiden Vorsitzenden Theo Simbgen und Leo Schermer die Gäste herzlich Willkommen hatten, ging es auch gleich mit dem Essen los. Frisch gestärkt durch das leckere Essen (Das Fleisch wurde vom hiesigen Event Catering Service Fröhlich geliefert) konnte man sich ganz den abwechslungsreichen Programmpunkten hingeben.

Zu Beginn stimmte der Gesangverein Erlenbach die Gäste mit einer kleinen musikalischen Reise ein. Ganz am Anfang ihre schöne Interpretation von Hubert von Goisern’s „Weit, weit weg.“

Helga Schneiders Vortrag war zunächst sehr besinnlich / traurig. Rezitierte sie doch zunächst Gedichte des erst kürzlich verstorbenen Lauterer Mundartdichter Eugen Damm.  Später trug sie auch eigene Gedichte vor.

Weitere heitere, aber auch mit besinnlichen Passagen versehene Vorträge gab es von Horst Schmitt, Josef Lorenz und Monika Schmitt.
Dazwischen gab es immer wieder Unterhaltungmusik von Rudi Forster, sowie eine Gesangseinlage vom Duo Rudi Forster / Herbert Herzhauser. Bei den Gesangseinlagen mit den Erlenbacher Sängern durften auch die Gäste mit einstimmen. Und bei Lied „Ja so e guuder Palzwoi“ stimmte aber auch wirklich jeder Anwesende lautstark und mit voller Lust mit ein. 🙂

Zu weiteren Beiträgen der Kategorie „Ökumene“:  Morlauterer Ökumene
Zu den ökumenischen Gemeindebriefen:                 Gemeindebriefe Morlautern/Erlenbach

erstellt am: 23.11.2017 | Kategorie(n): Lääwe, Ökumene